Wir kümmern uns um:

Früh- und Neugeborene, Säuglinge und Kinder bis zu ihrem 18. Lebensjahr mit:

  1. Akuten und chronischen Erkrankungen

  2. Intensiv- und Beatmungspflichtigkeit

Unsere Pflegeleistungen umfassen:

  1. Wundversorgung, Verbandwechsel (z.B. bei Epidermolysis bullosa)

  2. Verabreichen von Medikamenten und Injektionen

  3. Infusionstherapie (parenterale Ernährung)

  4. Pflege von Kindern mit Ernährungsstörung, Magensonde/PEG-, PEJ-Versorgung

  5. Schul- und Kindergarten-Begleitung von schwerkranken, überwachungspflichtigen Kindern

  6. Nachbetreuung von von frühgeborenen Kindern (z.B. Monitorüberwachung, Sauerstoffversorgung)

  7. Anleitung und Beratung der Eltern

  8. Atemstimulierende/sekretfördernde Maßnahmen, Inhalationen, Absaugen (oral, nasal, intertracheal)

  9. Familienpflege bei Krankheit, Kur oder Krankenhausaufenthalt der Eltern

  10. Stomaversorgung

  11. Intensivpflege, Beatmungspflege

  12. Neurologische Krankenbeobachtung bei Epilepsie

  13. Palliativpflege und Sterbebegleitung

Umfang und Art der Betreuung variieren von Kind zu Kind und hängen auch von der jeweiligen Familiensituation ab. Zum Beispiel: Sind die Eltern berufstätig? Ist eine Begleitung zu Kindergarten oder Schulung erforderlich?
Der Tagesablauf wird ganz individuell an dem ausgerichtet, was das zu versorgende Kind und seine Familie brauchen.

Kleiner Junge umarmt beatmetes Mädchen

Unser Qualitätsanspruch:

Die regelmäßige Fort- und Weiterbildung des Pflegeteams sichert die hohe Pflegequalität bei MoKi. Unsere Pflegekräfte können sowohl interne als auch externe Schulungsmaßnahmen in Anspruch nehmen.

Für Ihre Fragen stehen wir Ihnen unter 07144/888400 gerne zur Verfügung. Oder nehmen Sie hier Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!